Startseite

DFH veranstaltet Unternehmertreffen

Die DFH hat am 01. April 2014, in enger Zusammenarbeit mit dem Club Economique franco-allemand (CEFA) und der Deutsch-Französischen Handelskammer (AHK), eine Zusammenkunft organisiert. Ziel der Veranstaltung war es, den Austausch zwischen Wirtschaft, Hochschulen und Studenten anzuregen.

Bachelor-Abschlussfeier der Promotion 2015

Nach sieben Semestern harter Arbeit hat die Promo 2015 unseres Studiengangs am 12. Mai 2014 ihre Bachelor-Zeugnisse erhalten. Herzlichen Glückwunsch!!!

Studentin des Studiengangs "Management International“ mit deutsch-französischem Universitätspreis ausgezeichnet

 

Anja Dethlefsen, Studentin der Promotion 2017 des binationalen Studiengangs zwischen der HWR Berlin und der ESCE Paris, wurde am 17. Dezember 2013 im Beisein von Dr. Christian Seebode, Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland, für ihr deutsch-französisches Engagement gewürdigt.

Der vom in Lyon ansässigen Verein „Association Lyonnaise France Allemange“ ins Leben gerufene Preis richtig sich an Studenten deutsch-französischer Programme, welche über sehr gute Studienleistungen verfügen und sich im sozialen und kulturellen Bereich engagieren.

Prof. Dr. Jennifer Pédussel Wu, Leiterin des deutsch-französischen Studiengangs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, ist „ ... sehr stolz auf Anja und überaus berührt, dass im Jahre des 50. Geburtstages des Elysee-Vertrages der Preis einer Studentin des Doppelstudiengangs „Management International“ verliehen wird. Das ist für uns eine große Ehre.“

 

Weitere Informationen zur Association Lyonnaise France Allemagne (ALFA) sind unter folgendem Link zu finden:

www.allemagne.diplo.de/Vertretung/frankreich/fr/04-07-consulats/05-gk-lyon/04-deutschland/kultur/alfa-seite.html

 

Umfrage 2014: Die Absolventen der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH)

"Liebe Absolventen der DFH,

anlässlich ihres 15-jährigen Jubiläums führt die Deutsch-Französische Hochschule eine Absolventenumfrage durch und bittet Sie dafür um Ihre Unterstützung! Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern attraktive Präsente.

Fachliche Exzellenz, hervorragende sprachliche Fähigkeiten und interkulturelle Kompetenz zeichnen Sie durch den Abschluss Ihres integrierten Studiums aus. Weiterhin haben Sie als ehemalige DFH-Stipendiaten während ihres Auslandsaufenthaltes die Mobilitätsbeihilfe der DFH erhalten.

Durch Ihre Teilnahme tragen Sie nicht nur zur Qualitätssicherung unserer Studiengänge bei, Sie unterstützen auch angehende und aktuelle Studierende, indem Sie Ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Ihre Informationen werden selbstverständlich anonym gehandhabt. Wenn Sie an der Verlosung der Sachpreise teilnehmen möchten, benötigen wir für die Überprüfung der Teilnahmeberechtigung (Teilnahme an einem DFH-Studiengang) Ihren Namen sowie – für die Kontaktaufnahme im Falle des Gewinns – Ihre E-Mail-Adresse. Diese Angaben werden separat von Ihren Antworten verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir versichern Ihnen, dass sie nach Abschluss des Projekts umgehend gelöscht werden."

 

Zur Umfrage: sondage.dfh-ufa.org/de/diplome/new

Wir bedanken uns für alle Besucher und Interessenten auf dem Deutsch-Französischen Forum in Strasbourg

Nach 11 Jahren ist noch lange nicht Schluss – Ehemalige des kooperativen Deutsch-Französischen Studiengangs von ESCE und HWR gründen Alumni-Verein

Am Samstag, den 06. Juli 2013, fand im Herzen Berlins das große Sommerfest des deutsch-französischen Studiengangs (DFS) „Management International“ statt. In diesem Jahr blickt die Kooperation zwischen der HWR Berlin und der ESCE Paris, gefördert durch die Deutsch-Französische Hochschule, stolz und zufrieden auf ihre bereits elfjährige Erfolgsgeschichte zurück.

Ein wichtiger Grund zum Feiern war die Gründung des ESCE-HWR Alumni-Vereins und die Wahl des ersten Präsidiums. Die gewählte Präsidentin Friederike Langner und Vize-Präsident Andreas Schreiber, beide Ehemalige der Promotion 2012, haben es sich zur Aufgabe gemacht, den beruflichen und privaten Austausch der Studierenden auch über das Studienende hinaus zu fördern. Die Zusammenkunft war der ideale Rahmen, um Erwartungen an einen Alumni-Verein in großer Runde zu debattieren und konkretisieren.

Bis in die Morgenstunden feierten mehr als 100 eingeschriebene und ehemalige Studierende, Professoren und Dozenten aus Berlin und Paris. In gewohnt angeregten Gesprächen ging es vor allem um die Zukunft der Hochschulkooperation, sowie die persönlichen Erfahrungen und Erwartungen der Studierenden. Vor allem die Erstsemester freuten sich, dass ihre Fragen zu den beruflichen Optionen und Perspektiven direkt von den Ehemaligen beantwortet werden konnten.

Voller Zuversicht blicken die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Jennifer Pédussel-Wu und ihre Studenten auf die nächsten 11 Jahre des Deutsch-Französischen Studiengangs „Management International“.

Deutsch-Französische Kooperation besiegelt

Oben: Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Prof. Jean Meimon (l.) und Prof. Dr. Bernd Reissert tauschen Kopien des unterzeichneten Kooperationsvertrages aus.
Unten: Vertragsunterzeichnung: Prof. Dr. Jennifer Pédussel Wu, Yves Marmiesse (Directeur Général Adjoint), ESCE-Präsident Jean Meimon, HWR-Präsident Prof. Dr. Bernd Reissert und Vizepräsident für Internationales Prof. Dr. Andreas Zaby (v. l. n. r.).

Die weitere Zusammenarbeit ist gesichert, der neue deutsch-französische Master-Studiengang auf dem Weg. Die Präsidenten der HWR Berlin und der Ecole Supérieure du Commerce Extérieur (ESCE) unterzeichneten in Paris einen Vertrag zur Ver- längerung und Erweiterung der erfolgreichen Zusammenarbeit.

Im Oktober 2010 begleiteten HWR- Präsident Prof. Dr. Bernd Reissert und Vizepräsident für Internationales Prof. Dr. Andreas Zaby die Studien- gangsleiterin Prof. Dr. Jennifer Pédussel Wu nach Paris zur Partnerhochschule Ecole Supérieure du Commerce Exté- rieur (ESCE). In feierlichem Rahmen besiegelten die Präsidenten der beiden Hochschulen die Fortführung des ge- meinsamen deutsch-französischen Studiengangs „Internationales Ma- nagement / Management International“ (DSF). Die Vize-Präsidenten ergänzten dies durch die Unterzeichnung eines neuen ERASMUS-Vertrages. Damit ist auch der Weg bereitet für den Master- Studiengang innerhalb dieses Pro- gramms. Die ersten Master-Studieren- den können im kommenden Semester starten und werden 2012 den Grad Master of Arts (M. A.) erlangen – recht- zeitig zum 10. Jubiläum dieser deutsch- französischen Hochschulpartnerschaft zwischen ESCE und HWR Berlin.

Nach Vertragsunterzeichnung tauschten die Teilnehmer/innen jüngste Erfahrun- gen hinsichtlich internationaler Akkre- ditierungen aus. Ferner trafen sich die Vertreter/innen der HWR-Hochschul- leitung mit Studierenden, die das Win- tersemester 2010/2011 in Paris belegen. Derzeit nehmen 13 DFS-Student/innen der HWR Berlin und ein ERASMUS- Austauschstudent an den Modulen der ESCE teil. Die jungen Frauen und Männer aus Deutschland haben sich gut in die Universitätsabläufe in Frankreich integriert und studieren Seite an Seite mit ihren 13 französischen Studienkol- leg/innen von der ESCE. Beide Gruppen sind ein Team. Das wollen sie bei einer Segelregatta, ausgerichtet von der fran- zösischen EDHEC Business School, an der Nordküste Frankreichs unter Beweis stellen. Die DFS-Sportler/innen treten bei diesem renommierten Wettbewerb gemeinsam an. HWR-Präsident Prof. Dr. Bernd Reissert begrüßte das Vorha- ben und sagte moralische Unterstützung seitens der Berliner Hochschule zu. Die Studierenden werben noch um Spenden und Sponsorengelder bei Unternehmen in Frankreich und Deutschland, um die Anmietung eines Segelbootes für das Rennen finanzieren zu können.

Text von: Prof. Dr. Jennifer Pédussel-Wu (Studiengangsleiterin), übersetzt aus dem Englischen von Sylke Schumann

KPMG Campus Meeting mit Studierenden war ein voller Erfolg

Zusammenfassung des Event

Am Donnerstag, den 04. Juni 2009, hatten 12 Studierende unseres Studiengangs die Gelegenheit sich mit zwei Managern von KPMG zu unterhalten. Im Rahmen der «KPMG Campus Meeting» Veranstaltungen von KPMG France luden die Studierenden Herrn Jérôme Eustache und Herrn Benoît Vasseur ein, welche die Berufsfelder Wirtschaftsprüfung und Consulting eingängig erläuterten. Darüber hinaus stellten sie sich den zahlreichen Fragen der Studierenden bezüglich der Karrierechancen bei KPMG und den Arbeitsmethoden der Unternehmensberater.

Im aktuellen wirtschaftlichen Kontext interessierte zudem die Auftragslage im Audit und Consulting: Man erläuterte, dass die Transactions Services (M&A) sehr unter der geringen Zahl an Deals leidete. Da auf Grund der Wirtschaftskrise jedoch viele Unternehmen in eine finanzielle Schieflage geraten, werden Recovery Services verstärkt nachgefragt. Zudem wurde festgehalten, dass das französische Gesetz Änderungen vorsieht, die den Wirtschaftsprüfungsgesellschaften neue Auftrage verschaffen werden; so müssen Universitäten, Gewerkschaften und eine Anzahl öffentlicher Einrichtungen zukünftig Ihre Finanzen prüfen lassen.

Wir danken Madame Foucault, Monsieur Eustache und Monsieur Vasseur von KPMG, dass sie es möglich gemacht haben, diese Veranstaltung mit uns auszurichten.

 

Weitere Informationen: andreas . schreiber [-at-] esce-hwr . eu

Der integrierte Studiengang „Internationales Management“ der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR - ehemals FHW) Berlin gewinnt den DFH-Marketing-Preis 2008

Herr Pohland bei der Preisverleihung

Anlässlich der dritten Auflage des Marketing-Preises der DFH wählte in diesem Jahr eine unabhängige Jury aus Marketing- und Kommunikationsexperten unter den eingegangenen Bewerbungen die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR - ehemals FHW) Berlin mit ihrem integrierten Studiengang „Internationales Management“ als Gewinner aus.

„Besonders Stolz macht uns die Tatsache, dass die Initiative für die Bewerbung von Studierenden ausging“ betonte der Programmbeauftragte des Studiengangs, Prof. Dr. Sven Pohland, als er den mit 2.000 Euro dotierte Preis im Rahmen des DFH-Programmbeauftragten- und Expertentreffens am 21. Mai 2008 in Aix-en-Provence entgegennahm.

Der Studiengang überzeugte durch ein innovatives und zukunftsorientiertes Marketingkonzept, die Existenz einer Online-Plattform (Intranet) für Studierende des Studiengangs und die Qualität der Werbeträger (Broschüren etc). Zwei Studenten aus dem deutsch-französischen Studiengang, Andreas Schreiber und Kai Grondke, analysierten Anfang 2008 die an der HWR Berlin und an der Partnerhochschule Ecole Supérieure du Commerce Extérieure (ESCE) Paris laufenden Marketingaktivitäten und entwickelten für die Bereiche Event, Online und Print ein aktualisiertes Gesamtkonzept sowie einen Maßnahmenkatalog.

Der Marketing-Preis der DFH wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen, um Programme der DFH auszuzeichnen, die sich durch besonders innovative Marketingkonzepte hervortun.